Google stellt Support für Internet Explorer 8 ein

Google wird den Internet Explorer 8 ab dem 15. November 2012 nicht mehr mit seinen Google-Apps unterstützen. Dabei handelt es sich um das gesamte Google-Cloud-Angebot mit Googlemail, dem Kalender, Google-Drive und mehr.

Nutzer des Internet Explorer 8 müssen ab jenem Zeitpunkt umsteigen und auf Alternativ-Browser von Mozilla, Google oder Apple ausweichen. Das ist eigentlich kein Problem, doch viele Unternehmen, Behörden, Schulen sowie Universitäten setzen weiterhin auf den Internet Explorer wegen anderer Software.

Die genannten Einrichtungen verwenden beispielsweise Anwendungen, die Internet Explorer 6 und somit Windows XP voraussetzen. Windows XP hat einen weltweiten Marktanteil von über 42 Prozent. Der Internet Explorer 8 kommt auf weltweit 25 Prozent und ist somit der derzeit beliebteste Internet-Browser.

Datum: 17.09.2012 | 15:26

Webreporter: MaryB

Quelle: www.pc-magazin.de
  • Kommentare (6)