Düsseldorf: Männer hetzten Boxer auf Passanten und Polizisten

In der Nacht auf den heutigen Dienstag befanden sich drei Männer in der Düsseldorfer Altstadt und hetzten dort, um zwei Uhr früh am Grabbeplatz, einen Boxer auf Passanten.

Die daraufhin erschienene Streife der Düsseldorfer Diensthundestaffel wollte die Männer kontrollieren, diese wurden jedoch sofort gewalttätig und schlugen auf einen der Polizisten ein.

Die Polizei forderte Verstärkung an. Erst mit deren Hilfe konnte sie zwei der drei Männer im Alter von 20 und 26 überwältigen. Der Dritte konnte mit dem Hund flüchten, wurde aber kurze Zeit später gefasst. Der Hund wurde ins Tierheim gebracht. Ein Polizist wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.

Datum: 13.02.2018 | 14:11

Webreporter: EdenLake

Quelle: rp-online.de
  • Kommentare (9)