Schiffsabgase: Kreuzfahrtschiffe als wahre Klimasünder

Die Diskussion um Dieselabgase nimmt kein Ende. Die Feinstaubbelastung sei längst vielerorts deutlich zu hoch und verantwortlich dafür seien vor allem Abgase aus Diesel-Fahrzeugen.

Doch jetzt stellt sich heraus, dass Diesel-Autos nicht die Hauptverantwortlichen für die Feinstaubbelastung sind. Vielmehr seien Kreuzfahrtschiffe die schweren Dampfer, denn gerade solche Verkehrsmittel seien im Vergleich zu Diesel-Fahrzeugen ohne Partikelfilter unterwegs.

So stößt beispielsweise das Kreuzfahrtschiff "Harmony of the Seas" täglich 5146 mg CO2 aus und produziert damit 450 Kilogramm Feinstaub. Das ist die 447-fache Menge eines Audi Q5, der täglich pro Person 11,5 mg ausstößt.

Datum: 09.02.2018 | 12:07

Webreporter: Ghost1

Quelle: autozeitung.de
  • Kommentare (24)
  • Weitere News zum Thema