Italien: Doppelvergewaltigung - Lange Haftstrafen für minderjährige Ausländer

Ein italienisches Gericht hat drei Vergewaltiger zu langen Haftstrafen verurteilt. Der 20-jährige Haupttäter muss 16 Jahre und die beiden Minderjährigen im Alter von 15 und 17 Jahren neun Jahre und acht Monate ins Gefängnis.

Alle drei Verurteilte stammen aus dem Ausland. Sie hatten 2017 im italienischen Urlaubsort Rimini erst eine polnische Frau und später eine Transgender-Prostituierte aus Peru vergewaltigt.

Die Taten führten in der italienischen Öffentlichkeit zu ausländerfeindlichen Ressentiments.

Datum: 08.02.2018 | 20:05

Webreporter: marc01

Quelle: focus.de
  • Kommentare (12)