Integration missglückt: 57-jähriger Deutscher muss die Schweiz verlassen

Wie die "Berner Zeitung" berichtet, muss ein arbeitsloser Deutscher, der seit zehn Jahren in der Schweiz lebt, das Land verlassen.

Der 57-Jährige, der seit 2013 von Sozialhilfe lebt und von seiner Schweizer Freundin finanziell unterstützt wird, konnte die Ausreise wegen eines Rechtsstreits über seine Aufenthaltsgenehmigung jahrelang verzögern. Nun hat das Schweizer Kanton die Ausreise verfügt.

Der Deutsche hat in der Schweiz noch Verbindlichkeiten von umgerechnet rund 143.000 Euro. Zudem habe er sich durch Missbrauch von Ausweisen und Schildern strafbar gemacht.

Datum: 08.02.2018 | 17:44

Webreporter: marc01

Quelle: krone.at
  • Kommentare (17)