Martin Schulz gibt wohl SPD-Vorsitz ab und soll Außenminister werden

Sollte SPD-Chef Schulz in einer neuen Großen Koalition Außenminister werden, will er laut "Süddeutscher Zeitung" den Parteivorsitz an Fraktionschefin Andrea Nahles abgeben.

Schulz hatte kurz nach der Wahl 2017 gesagt, er werde nicht in ein Kabinett von Kanzlerin Merkel eintreten.

Ein Rückzug von der Parteispitze könnte auch als Zugeständnis an parteiinterne Gegner gewertet werden.

Datum: 07.02.2018 | 14:20

Webreporter: marc01

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (9)