"Staunch Bücherpreis" für Thriller, in denen keine Frauen vergewaltigt werden

In Großbritannien wurde nun von der Autorin und Drehbuchschreiberin Bridget Lawless eine neue Auszeichnung für Bücher ins Leben gerufen. Der so genannte "Staunch Bücherpreis" soll an Thriller verliehen werden, die ohne Vergewaltigungen an Frauen auskommen.

Die Gründerin des Preises kritisiert, dass auf den Bestsellerlisten die Thriller dominieren, in denen Frauen Gewalt ausgesetzt sind. "Es geht darum, dass sich Autoren Geschichten ausdenken sollen, die nicht auf sexueller Gewalt basieren. Gibt es keine anderen Stories?", so Lawless.

Der "Staunch Bücherpreis" soll dann am 25. November dieses Jahres das erste Mal verliehen werden.

Datum: 04.02.2018 | 12:36

Webreporter: WalterWhite

Quelle: theguardian.com
  • Kommentare (4)