Förderungen für Agrarwirtschaft: Weniger EU-Gelder für Bauern

Deutsche Bauern und Regionen werden ab 2021 weniger Geld aus Brüssel bekommen.

Es wird keinen Kahlschlag geben, wie einige befürchten. Aber auch in Deutschland werden sich Landwirte und Regionen auf finanzielle Kürzungen einstellen müssen, sagte EU-Haushaltskommissar Oettinger.

Entsprechende Fördertöpfe sollen um jeweils fünf bis zehn Prozent gekürzt werden.

Datum: 04.02.2018 | 09:06

Webreporter: marc01

Quelle: zdf.de
  • Kommentare (16)