Wien: Gayclub verwehrt homosexuellen Asylbewerbern den Einlass

Das Wiener Szenelokal "Why Not" - den eigenen Angaben zufolge der älteste Gayclub der Stadt - hat homosexuellen Asylbewerbern den Eintritt verwerht.

"Wir alle sind schockiert, dass uns auch das Why Not diskriminiert", so einer der Betroffenen, der anonym bleiben will. Er fürchtet um die Sicherheit seiner Familie in Bangladesch, wo männliche Homosexualität unter Strafe steht.

Der Betreiber wehrt sich gegen Diskriminierungsvorwürfe, man habe schlechte Erfahrungen mit Ausländern gemacht, die Drogen verkauften, Gäste beschimpften oder gewalttätig wurden.

Datum: 31.01.2018 | 10:32

Webreporter: mozzer

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (13)