Fußball: Gerüchteweise soll Neymar für 300 Millionen zu Real Madrid wechseln

Sein Transfer vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain war der teuerste in bislang mit der Rekordablöse von 222 Millionen Euro.

Nun soll der in Paris wohl unzufriedene Brasilianer gerüchteweise zurück nach Spanien wollen, allerdings zum Konkurrenten Real Madrid und diesmal ist von 300 Millionen die Rede.

Hinter dem Deal soll der geschäftstüchtige Vater Neymars stecken. Der Chef des spanischen Verbands sagte bereits: "Ich würde mich freuen, wenn Neymar nach Spanien zurückkehren würde. In unserer Liga müssen die Besten spielen, und Neymar gehört dazu".

Datum: 31.01.2018 | 10:22

Webreporter: mozzer

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (1)