VW versucht Affen-Abgas-Studie seit Monaten aus US-Prozess heraus zu halten

Seit Monaten versuchen Anwälte des Autokonzerns Volkswagen offenbar bereits die umstrittene Abgasstudie an Affen aus dem US-Prozess um die Diesel-Affäre herauszuhalten.

Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass die US-Tochter von VW mit den Klägeranwälten darüber streitet, ob die Unterlagen zu den Tierversuchen bei einem Prozess zum Einsatz kommen können.

"Das einzige Ziel des Klägers ist es, eine scharfe und emotionale Reaktion der Jury hervorzurufen, in der Hoffnung, dass diese VW Amerika für etwas bestrafen, dass mit den Klägern gar nichts zu tun hatte", heißt es von den VW-Anwälten, die die Empörung der US-Jury fürchten.

Datum: 31.01.2018 | 09:57

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)