Irak und Afghanistan: Fitness-App verrät wohl Standorte von US-Soldaten

Durch eine Fitness-App kann man auf einer im Internet öffentlich abrufbaren Karte die Standorte von US-Soldaten in irakischen und afghanischen Einsatzgebieten sehen.

Diese Daten können nun die Sicherheit der Soldaten gefährden und das Pentagon nehme die Angelegenheit "sehr ernst".

Das Pentagon empfiehlt den Soldaten nun dringend, "öffentliche Profile im Internet auf ein Minimum zu beschränken".

Datum: 29.01.2018 | 11:20

Webreporter: mozzer

Quelle: rp-online.de
  • Kommentare (4)