Donald Trump ausgebuht: ARD drehte Buhrufe "etwas lauter"

Donald Trump wurde während seiner Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos von einigen Leuten im Publikum ausgebuht, als er die seiner Meinung nach böswillige Berichterstattung der Medien gegen ihn ansprach.

Unter anderem die Tagesschau berichtete via Twitter darüber und postete dazu ein Video der Buhrufe. In der darauf folgenden Diskussion auf Twitter räumte die Tagesschau schließlich ein, die Buhrufe im Video lauter gemacht zu haben, um sie besser hörbar zu machen.

Während viele Twitter-User darauf hin kritisierten, dass der ARD dadurch praktisch die Vorwürfe Trumps bestätige, verteidigte die Tagesschau ihr Vorgehen. Es sei gängige Praxis, Details in Berichten hervorzuheben, und es sei schließlich nichts dazu erfunden oder herausgeschnitten worden.

Datum: 27.01.2018 | 22:00

Webreporter: Mauzen

Quelle: welt.de
  • Kommentare (23)