Ankara: Müllmänner eröffnen eigene Bibliothek mit weggeworfenen Büchern

Die städtische Müllabfuhr in Ankara hat nun ihre eigene Bibliothek eröffnet.

Die Bestände stammen aus weggeworfenen Büchern, die allesamt in den Abfalltonnen der türkischen Hauptstadt landeten.

Den Müllmännern tat es um die Bücher leid und sie sammelten sie ein. "Wir haben diesen Büchern, die eigentlich weggeworfen werden sollten, ein neues Leben gegeben", so Emirali Urtekin, der die Bibliothek leitet: "Wir kriegen viel Besuch, aber auch Spenden".

Datum: 23.01.2018 | 10:36

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (6)