Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter

Menschen, die morgens nicht aus dem Bett kommen und gerne ausschlafen, gelten generell als faul. Eine Studie, die von Elsevier veröffentlicht wurde, könnte dieses Bild nun ändern.

Nach der Untersuchung sind Menschen, die ausschlafen und auf den Schlafrhythmus ihres Körpers hören, intelligenter. Menschen, die nach dem Klingeln des Weckers merken, dass der Körper noch mehr Schlaf braucht und deshalb weiterdösen, würden ihren Körper gut kennen.

Zudem seien Personen, die eher nachtaktiv sind, kreativer. Sie würden ihre Probleme auf ihre eigene Art regeln, ambitionierter sein und keine Mitläufer sein.

Datum: 22.01.2018 | 12:11

Webreporter: WalterWhite

Quelle: pizzabottle.com
  • Kommentare (10)