Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Zwangs-Rückruf von Audi-Modellen angeordnet. Insgesamt sind 127.000 Diesel-Fahrzeuge betroffen, die alle zurück in die Werkstatt müssen. Zur Überprüfung müssen alle neuen Modelle mit V6-TDI-Dieselmotoren.

Das KBA habe, Informationen zufolge, unzulässige Abschaltvorrichtungen bei den Audi-Modellen A4, A5, A6, A7, A8, Q5, SQ5 und Q7 festgestellt, die die tatsächlichen Stickoxid-Werte manipulieren. Deswegen ruft das KBA diese Fahrzeuge zurück, damit Audi hier die Software updatet.

Das KBA hat dem deutschen Hersteller bis Anfang Februar Zeit gelassen, der Behörde Lösungsvorschläge mitzuteilen. Wenn diese durch das KBA überprüft und anschließend freigegeben werden, muss Audi die Rückrufaktion innerhalb von 18 Monaten abschließen.

Datum: 22.01.2018 | 11:29

Webreporter: Ghost1

Quelle: autozeitung.de
  • Kommentare (2)