Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau

Eine deutsch-marokkanische Staatsangehörige ist im Irak wegen der Zugehörigkeit zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zum Tode verurteilt worden.

Die Frau war laut des Gerichts in Bagdad von Deutschland aus nach Syrien und später in den Irak gereist, um sich dem IS anzuschließen. Sie habe dem IS geholfen und sei an einem Angriff auf Sicherheitskräfte beteiligt gewesen.

Es soll sich um eine Frau aus Mannheim handeln. Das Todesurteil soll durch Erhängen vollstreckt werden.

Datum: 21.01.2018 | 11:41

Webreporter: marc01

Quelle: welt.de
  • Kommentare (44)