Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

In Bremen soll für die Hindu-Gemeinde ein neuer Tempel gebaut werden und den Platz dafür soll eine Kuh prüfen.

"Bei uns ist die Kuh heilig. Das sind Götter", erklärt der Gemeindesprecher Pathmakaran Pathmanathan: "Wir wollen, dass die Kuh zustimmt."

Dazu soll die Kuh eine halbe Stunde auf dem Grundstück bleiben und man sehe dann, ob sie sich wohlfühlt.

Datum: 17.01.2018 | 11:25

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (21)