Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest

Nach bisherigem Forschungsstand gelten Ratten als Hauptursache der Pest im 14. Jahrhundert, der ein Drittel der europäischen Bevölkerung erlag.

Doch laut norwegischen Wissenschaftler sind nicht die Ratten die Hauptschuldigen am "schwarzen Tod".

Laut den Forschern waren Menschenflöhe die Ursache, denn wenn diese bei einem Pestkranken zubissen, nahmen sie die Erreger in ihrer Blutmahlzeit auf und gaben sie an den bis dahin gesunden Wirt weiter.

Datum: 17.01.2018 | 10:56

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (5)