Papst Franziskus bittet Migranten, sich in Aufnahmeländer zu integrieren

Papst Franziskus hat Migranten dazu aufgerufen, in den jeweiligen Aufnahmeländern Verständnis für die dortige Kultur und Menschen aufzubringen. Zudem sollten sich die Einwanderer integrieren.

"In der Welt von heute bedeutet aufnehmen, kennenlernen und anerkennen für die Neuangekommenen, die Gesetze, die Kultur und die Traditionen der Aufnahmeländer kennenzulernen und zu achten. Dies bedeutet ebenso, ihre Ängste und Sorgen hinsichtlich der Zukunft zu verstehen", so Franziskus.

Die Bitte formulierte der Papst in einem Gottesdienst zum Welttag des Flüchtlings im Petersdom.

Datum: 15.01.2018 | 10:31

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (5)