"Virtual Currency Girls": Japanische Girlgroup als Bitcoin-Botschafterinnen

In Asien ist der Hype um die Bitcoins gigantisch und weitet sich nun auch auf den Popmarkt aus: Eine Girlgroup namens "Virtual Currency Girls" präsentiert sich als singende Botschafterinnen der Kryptowährungen.

Die acht jungen Frauen treten in bizarren mexikanischen Wrestlingmasken sowie Kellnerinnen-Uniformen auf: Merchandising und Tickets für die Band können natürlich nur in virtueller Währung gekauft werden.

In den Songs geht es um das digitale Geld, über den vorsichtigen Umgang mit Passwörtern und die Sängerinnen warnen auch vor betrügerischen Anbietern und den Gefahren beim Handel mit Cyberdevisen.

Datum: 12.01.2018 | 18:45

Webreporter: mozzer

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (4)