Schwangere und hinausgeworfene "Bachelor"-Kandidatin bestreitet Vertragsbruch

Bereits in der ersten Folge der neuen "Bachelor"-Staffel auf RTL musste die medizinische Fachwirtin Angie die Show verlassen.

Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten war sie schwanger, was sie auch bestätigt. Für sie war die Diagnose ein Schock, aus medizinischen Gründen hieß es, eigentlich könne sie keine Kinder bekommen.

Einen Vertragsbruch mit RTL (alle Teilnehmerinnen müssen während der Dreharbeiten Single sein) bestreitet die 25-Jährige: Sie war "mit dem Vater des Kindes zu keinem Zeitpunkt zusammen".

Datum: 12.01.2018 | 11:01

Webreporter: mozzer

Quelle: focus.de
  • Kommentare (9)