Hamm/Bielefeld: Mann mit mehreren Identitäten in Zug aufgefallen und verhaftet

Während einer Fahrt am 10.01.2018 im Regionalexpress von Hamm nach Bielefeld wurde ein 22-jähriger Marokkaner auffällig. Der Mann fuhr in der ersten Klasse. Bei eine Kontrolle konnte er sich nicht ausweisen und wurde zur Identitätsfeststellung von der Bundespolizei vernommen.

Dabei stellte sich heraus, dass der 22-Jährige mit mehreren Aliasnamen unterwegs war. Zusätzlich war ein Haftbefehl auf in offen, der sofort vollstreckt wurde.

Der wegen Drogendelikten und illegalem Aufenthalt Gesuchte sitzt nun seinem Strafe ab. Danach wird über seine Abschiebung geurteilt.

Datum: 11.01.2018 | 19:12

Webreporter: 24slash7

Quelle: rundblick-unna.de
  • Kommentare (20)