Konvertierter Iraner vor Gericht: "In Kirche wird von Lothar Matthäus gepredigt"

Im Asylverfahren eines zum Christentum konvertierten Iraners vor dem Verwaltungsgericht Kassel sorgte der Befragte für einen großen Lacher.

Als der Vorsitzende Richter den Asylsuchenden über seinen neuen christlichen Glauben befragte, gab dieser eine kuriose Antwort.

Auf die Nachfrage, was denn am vergangenen Sonntag in seiner Kirche gepredigt worden sei, übersetzte der Dolmetscher: "Von Lothar Matthäus."

Datum: 10.01.2018 | 11:04

Webreporter: mozzer

Quelle: zeit.de
  • Kommentare (8)