Iran: Revolutionsführer Chamenei macht Ausland für Unruhen verantwortlich

Erstmals seit Beginn der Proteste im Land hat sich Revolutionsführer Chamenei zu Wort gemeldet und die Feinde des Iran im Ausland für die Unruhen verantwortlich gemacht.

Es handele sich um eine Verschwörung, um die iranische Führung zu unterwandern und anzugreifen, hieß es in einer veröffentlichten Erklärung.

Die Feinde hätten sich vereint und nutzten ihr Geld, ihre Waffen, ihre Politik und Sicherheitsdienste, um dem Land Probleme zu bereiten, so Chamenei.

Datum: 02.01.2018 | 15:09

Webreporter: marc01

Quelle: n-tv.de
  • Kommentare (13)