Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück

2017 hat die Stadtverwaltung in Köln rund 1,3 Millionen Euro an Bußgeldern zurückgezahlt.

Knapp 28.000 Anträge muss die Stadt wegen Rückzahlung unrechtmäßiger Strafen bearbeiten. Bei der Blitzeraktion 2016 hatte die Behörde rund elf Millionen Euro eingenommen.

Ein nicht richtig ausgeschildertes Tempolimit auf der A3 führte 2016 dazu, dass Hunderttausende Autofahrer irrtümlich geblitzt und mit Bußgeldern belegt wurden.

Datum: 01.01.2018 | 10:28

Webreporter: marc01

Quelle: focus.de
  • Kommentare (7)