Neue Revolution im Iran? Proteste gegen das islamische Regime nehmen zu

Die Proteste gegen das Regime im Iran weiten sich aus. Es gab Demonstrationen in mindestens einem Dutzend Städten in ganz Iran einschließlich Qom, Ahvaz, Isfahan, Zahedan, Qazvin, Kermanshah, Quchan, Sari, Qaemshahr, Rasht, Hamedan und Sabzevar.

Die Losungen reichen von: "Tod der Hisbollah", "Tod dem Diktator", "Seyed Ali [Khamenei] Schande über dich, lass unser Land los", "Wir wollen keine Islamische Republik" und "Lass Syrien in Ruhe, denke stattdessen an uns".

Um zu verhindern, dass sich die Proteste ausbreiten und um den Menschen die Teilnahme an den Demonstrationen zu verweigern, blockierten die Sicherheitskräfte die Hauptbrücke von Ahvaz. Doch eine Anzahl von Menschen erreichte die andere Seite der Brücke mit Booten.

Datum: 30.12.2017 | 12:16

Webreporter: Tilt001

Quelle: english.alarabiya.net
  • Kommentare (13)