New York: Penis verschönert Stadtbild zur Weihnachtszeit

Pünktlich zu Heiligabend beschenkte die schwedische Streetartkünstlerin Carolina Falkholt die Bewohner eines Wohnhauses in Manhattan mit einem gewöhnungsbedürftigem Gemälde.

Die Künstlerin verschönerte das Gebäude mit der Zeichnung eines naturgetreuen, aber überdimensioniert großen Penis, welcher sich über den Großteil der Fassade erstreckte.

Die Zeichnung wurde nach mehreren Beschwerden von Anwohnern drei Tage später entfernt. Die Künstlerin gab auf Anfrage bekannt, dass sie mit dieser Aktion lediglich das Thema Bodyshaming adressieren wollte.

Datum: 30.12.2017 | 11:09

Webreporter: Eule92

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (3)