Silvesterparty 2017 in Berlin: Gewerkschaft kritisiert Frauenschutzzone

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat die Schaffung einer speziellen Schutzzone für Frauen bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin als eine "verheerende Botschaft" bezeichnet.

"Damit sagt man, dass es Zonen der Sicherheit und Zonen der Unsicherheit gibt", kritisiert der Gewerkschafts-Vorsitzende Rainer Wendt die Veranstalter.

Die Berliner Polizei richtet auf der Festmeile am Brandenburger Tor erstmals eine "Women`s Safety Area" ein. Dorthin können sich Frauen wenden, die Opfer von Sexualdelikten werden.

Datum: 29.12.2017 | 22:02

Webreporter: marc01

Quelle: merkur.de
  • Kommentare (23)