Kurioses Gerichtsurteil: Die Marke "Steve Jobs "gehört nicht Apple

Laut einer kuriosen Gerichtsentscheidung gehört die Marke "Steve Jobs" einer italienischen Modemarke, die ihn sich bereits im Jahr 2012 rechtlich gesichert hatte und denn sie auch nutzen darf, wie das Gericht nach einer Klage von Apple entschieden hat.

Die Brüder Vincenzo und Giacomo Barbato, hatten 2012 feststellt, das der Name des zuvor verstorbenen Steve Jobs, Gründer des Apple Konzerns, nicht als Markennamen eingetragen war. Apple hatte dieses schlicht versäumt.

Die Marke "Steve Jobs" mit einem J aus dem ein Stück herausgebissen wurde als Logo, wurde ihnen 2014 genehmigt, woraufhin Apple eine Klage einreichte. Das italienische Unternehmen denkt nun daran, unter anderem ein Android Phone unter dem Label "Steve Jobs" herauszubringen.

Datum: 28.12.2017 | 23:06

Webreporter: Bycoiner

Quelle: winfuture.de
  • Kommentare (7)