Abgasskandal: VW will Sonderprüfung verhindern

Der Volkswagen-Konzern will mit einer Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht den Einsatz eines Sonderprüfers zur Dieselaffäre verhindern.

Das Unternehmen sehe durch die von Aktionären beantragte Maßnahme seine Grundrechte verletzt, hieß es in einem Bericht von NDR, WDR und "SZ".

Der Sonderprüfer soll klären, ob Vorstand und Aufsichtsrat im Zuge des Skandals rechtliche Pflichten verletzt haben.

Datum: 28.12.2017 | 21:38

Webreporter: marc01

Quelle: boerse.de
  • Kommentare (6)