Bochum: Autofahrerin landet bei der Parkplatzsuche im Teich

Eine Parkplatzsuche ist für eine Autofahrerin (80) am Mittwochabend im Wasser zu Ende gegangen.

Da der Parkplatz voll war, fuhr sie mit ihrem Wagen auf einem Fußweg weiter, weil sie dort weitere Parkplätze vermutete. Am Ende landete sie aber in einem Löschwasserteich.

Bis zur Hüfte stand sie im Wasser, konnte ihr Auto aber unverletzt verlassen. Der Abschleppdienst brauchte drei Stunden, bis der "durchweichte" Wagen aus dem Teich gezogen wurde.

Datum: 28.12.2017 | 20:52

Webreporter: marc01

Quelle: derwesten.de
  • Kommentare (3)