Barbados: Cousin von Rihanna auf offener Straße an Weihnachten erschossen

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag wurde auf Barbados ein 21-Jähriger auf offener Straße erschossen.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um den Cousin des Popstars Rihanna, die auf Instagram schrieb: "Ich kann nicht glauben, dass ich dich erst letzte Nacht in den Armen gehalten habe".

Der Verwandte der Sängerin wurde von einem Unbekannten niedergeschossen und erlag in der Klinik seinen schweren Verletzungen.

Datum: 27.12.2017 | 19:45

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (4)