US-Studie: Hormonelles Verhütungsgel für den Mann in Wirksamkeitsprüfung

Bisher hatte das männliche Geschlecht nur die Qual der Wahl bei der Verhütung. Sie konnten sich bisher entweder für ein Kondom, oder für eine, meistens immer endgültige, Sterilisation entscheiden, denn eine hormongesteuerte Verhütung war Männern bisher nicht möglich.

Bereits seit über zehn Jahren arbeiten US-Forscher an der neuartigen Verhütungsmethode, mit den zwei synthetischen Hormonen Progestin und Testosteron, welche die Spermatogenese des Mannes unterdrücken sollen.

Die bislang größte Studie zur hormonellen männlichen Verhütung soll vier Jahre dauern und im April 2018 beginnen. Das Gel wird auf die Oberarme und Schultern aufgetragen und soll 72 Stunden lang wirksam sein. Ob das Gel Global Akzeptanz findet, ist noch unklar und von Land zu Land unterschiedlich.

Datum: 26.12.2017 | 23:10

Webreporter: Bycoiner

Quelle: heilpraxisnet.de
  • Kommentare (8)