Elterngeld-Ausgaben steigen 2017 auf Rekordwert von mehr als 6,5 Milliarden Euro

Wie die "Rheinische Post" berichtet, steigen 2017 die Ausgaben für das staatliche Elterngeld auf mehr als 6,5 Milliarden Euro.

Gründe für den rasanten Anstieg sind die leicht zunehmende Geburtenrate, höhere Gehälter der Eltern sowie mehr Anträge auf Partnermonate.

Das Basiselterngeld wird maximal 14 Monate gezahlt.

Datum: 26.12.2017 | 21:50

Webreporter: marc01

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (15)