Nordostküste Australiens: Spinne nach Bob Marley benannt

Eine australische Küstenspinne ist nach dem jamaikanischen Reggae-Musiker Bob Marley benannt worden.

Die sechs bis neun Millimeter große Desis bobmarleyi bekam ihren Namen nicht wegen ihrer Ähnlichkeit zu Marley, vielmehr wegen eines Songs von ihm.

2009 wurde die Spinne an der Nordküste Australiens entdeckt. Sie hält sich dort zwischen Flut und Ebbe vor dem Great-Barrier-Riff auf und ernährt sich von kleinen wirbellosen Tieren.

Datum: 23.12.2017 | 15:09

Webreporter: marc01

Quelle: diepresse.com
  • Kommentare (2)