Positive Konjunktur: Deutschland baut Schulden ab

Seit 22 Jahren gibt es die öffentliche Schuldenuhr des Bundes für Steuerzahler in Berlin. Im kommenden Jahr 2018 wird sie nun erstmals rückwärts laufen.

Im Jahr 2017 war die Gesamtverschuldung um 2,9 Prozent zurückgegangen. Nun hat Deutschland noch 1,93 Billionen Euro Schulden.

Reiner Holznagel, der Präsident des Verbandes, sagte jedoch: "Der Rückgang der Verschuldung ist nicht auf eine aktive Politik zurückzuführen, sondern auf das Wirtschaftswachstum, die Steuermehreinnahmen und niedrige Zinsen".

Datum: 22.12.2017 | 09:25

Webreporter: Eule92

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (10)