Facebook sperrt über 1.000 Beiträge von Holocaust-Leugnern

Facebook wurde von Deutschland unter Druck gesetzt, illegale Beiträge zu sperren und reagierte darauf, wie dessen aktueller Transparenzbericht zeigt.

Es wurden 41 mehr Beiträge als im Vorjahr blockiert, darunter über 1.000 Postings von Holocaust-Leugnern.

Das Sperren der Beiträge bedeutet jedoch nicht, dass sie gelöscht werden: Nur Nutzer, die sich von Deutschland aus einloggen, können diese nicht mehr sehen. Beiträge, die den Holocaust leugnen, bleiben somit beispielsweise in den USA abrufbar, weil sie dort nicht strafbar sind.

Datum: 20.12.2017 | 10:35

Webreporter: mozzer

Quelle: sueddeutsche.de
  • Kommentare (5)