Touristen sterben bei einem Busunglück in Mexiko - Mindestens elf Tote

Bei einem Busunglück an der mexikanischen Karibikküste sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen, darunter mehrere Ausländer. Weitere 20 wurden verletzt.

Der Bus war auf dem Weg zu einer archäologischen Stätte auf der Halbinsel Yucatan als er von der Straße abkam. Die Touristen in dem Bus waren zuvor mit einem Kreuzfahrtschiff in Mexiko angekommen.

Der Busfahrer entfernte sich vom Unfallort. Ermittlungen zur Unfallursache wurden eingeleitet.

Datum: 19.12.2017 | 21:19

Webreporter: marc01

Quelle: sueddeutsche.de