USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

In dieser Woche wollen die Republikaner in Senat und Repräsentantenhaus der USA, über die umfassendste Steuerreform, seit Ronald Reagan (1981 bis 1989) abstimmen. Sie wollen den Steuersatz für US-Amerikanische Unternehmen senken.

Europa könnte ein Milliarden schwerer Verlust entstehen, der massive Auswirkungen auf die Wirtschaft haben wird. Der US-Steuersatz soll auf 23,7 Prozent sinken, weniger als in Deutschland, wo der effektive Gesamtsteuersatz für Unternehmen 28,2 Prozent beträgt.

"Deutschland ist dabei der Verlierer", so zu lesen in einer neuen Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Man geht von einem Gesamtsteuerschaden von mehr als 250 Milliarden Euro in der EU aus, da Europäische Unternehmen dann eher in den USA Investitionen tätigen werden.

Datum: 18.12.2017 | 19:07

Webreporter: Bycoiner

Quelle: derstandard.at
  • Kommentare (6)