Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten

Neue Krebsmittel sollen nach dem Willen des führenden Gremiums im Gesundheitswesen schärfer kontrolliert werden.

Die Mittel verlängern zwar oft die Lebenszeit der Patienten um einige Monate, haben aber starke Nebenwirkungen und sind extrem teuer, sagte der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses, Josef Hecken.

2016 stiegen die Kosten der Kassen im Arzneibereich um mehr als drei Prozent auf 38,5 Milliarden Euro.

Datum: 18.12.2017 | 15:20

Webreporter: marc01

Quelle: t-online.de
  • Kommentare (5)
  • Weitere News zum Thema