Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul

In einem Krankenhaus in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sind innerhalb von zwei Stunden vier Babys gestorben. Sie seien zum Zeitpunkt ihres Todes alle auf der Intensivstation in Brutkästen gewesen, berichten Medien.

Nach Aussage der Familien hatten die Babys alle aufgeblähte Bäuche und Probleme bei der Atmung.

Gründe für die Todesfälle sind bisher nicht bekannt. Eine Befragung der Krankenhausmitarbeiter steht noch an.

Datum: 17.12.2017 | 13:33

Webreporter: marc01

Quelle: krone.at
  • Kommentare (1)