Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt

32 Mal hat sich ein Motorradfahrer in Ludwigsburg absichtlich blitzen lassen, bis er aufgeflogen ist.

Innerorts war der 17-Jährige bis zu 43 Kilometer pro Stunde zu schnell und steuerte drei Monate lang dieselben Blitzer an. Seine Masche: Zwei zum Siegeszeichen erhobene Finger.

Schließlich kam die Polizei ihm auf die Schliche. Ihm blühen ein Bußgeld von etwa 7.000 Euro, 36 Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Datum: 16.12.2017 | 15:13

Webreporter: marc01

Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • Kommentare (14)