Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt

Mangelnde Sprachkenntnisse sind, neben anderen Problemen, das größte Hindernis für Flüchtlinge, auf dem bayerischen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Die Anerkennung ausländischer Arbeitnehmer scheitert meistens an fehlenden Papieren oder Befähigungsnachweisen.

Aber auch trotz gültiger Papiere und Zeugnisse werden Nachprüfungen oder erneute Qualifikation gefordert. Das geht so weit, dass zum Beispiel ausländische Mediziner sich über den Stoff eines kompletten Medizinstudiums prüfen lassen müssen. Flüchtlinge sollen Geld für Fortbildungen als Darlehen erhalten.

Die Zuwanderung von Arbeitskräften ist, nach Ansicht des bayerischen Sozialministeriums, wegen des demografischen Wandels wichtig für Unternehmen. Die entsprechenden Beratungsstellen hätten im Laufe des Jahres annähernd 4.000 Mal Hilfestellung geben können.

Datum: 15.12.2017 | 10:24

Webreporter: 24slash7

Quelle: br.de
  • Kommentare (38)