Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda hatte 2003 die Fluglinie Niki gegründet und stieg 2011 aus dem Unternehmen aus.

Nun, nach der gescheiterten Übernahme von Niki durch die Lufthansa, will der 68-Jährige die insolvente Fluglinie wieder übernehmen.

"Die Chance ist sehr groß geworden. Die Chancen sind jetzt sehr gewachsen", so Lauda: Man müsse nun jedoch klären, wie viele Flugzeuge tatsächlich vorhanden seien. Dann könne man "den Preis bestimmen und wieder verhandeln".

Datum: 15.12.2017 | 09:35

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)