Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Die Air-Berlin-Tochter Niki hat nach der gescheiterten Übernahme durch die Lufthansa Insolvenz beantragt und den Flugbetrieb eingestellt.

Nun müssen an die 10.000 Niki-Kunden darum bangen, wieder aus dem Urlaub nach Hause zu kommen.

Die österreichische Regierung kündigte deshalb nun staatliche Hilfe an und man wolle einen Notfallplan ausarbeiten: Die Reisenden könnten zum Beispiel mit Charterflügen nach Hause gebracht werden, mehrere Airlines bereiteten derzeit einen Ersatz-Flugplan vor.

Datum: 14.12.2017 | 10:06

Webreporter: mozzer

Quelle: spiegel.de
  • Kommentare (2)