Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Das Problem bei Tesla ist, dass sie ihre weltweit eingekauften Batterie-Komponenten nicht zeitnah in ihrer Gigafactory, in der Wüste von Nevada, verarbeiten können und so für Globale Konsequenzen sorgen.

Tesla hat vorab enorme Mengen an Rohstoffen und Bauteilen, für ihre Batterie- und Akku Produktion angehäuft und überall in der Welt aufgekauft, auf denen sie jetzt sitzen. Damit entziehen sie dem Weltmarkt massiv benötigte Elemente und Komponenten, die dringend benötigt werden.

So sind derzeit in Japan z.B. bei Panasonic, zylindrische Batterien und Akkus nicht mehr verfügbar für andere Hersteller und der heimische Markt so gut wie ausgetrocknet.

Datum: 12.12.2017 | 19:12

Webreporter: Bycoiner

Quelle: de.engadget.com
  • Kommentare (8)