Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage

Die EU hat Forderungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu nach Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt seines Landes eine klare Absage erteilt.

Von der Seite der EU-Mitgliedsstaaten wird dieser Schritt nicht kommen, sagte die EU-Außenbeauftragte Mogherini nach einem Treffen der EU-Außenminister mit Netanjahu in Brüssel.

Mogherini machte deutlich, dass die einseitige Anerkennung Jerusalems durch die USA aus EU-Sicht eher Gefahr als Chance für den Frieden darstellt.

Datum: 11.12.2017 | 21:06

Webreporter: marc01

Quelle: zdf.de
  • Kommentare (15)