Sänger Chris Rea nach Schlaganfall bei Konzert zusammengebrochen

Der Musiker Chris Rea ist bei einem Konzert in Oxford auf der Bühne zusammengebrochen und zu Boden gefallen.

Der 66-Jährige, der vor einem Jahr einen Schlaganfall erlitten hatte, wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bereits 2001 wurde bei dem "Driving Home For Christmas"-Interpreten Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Sein momentaner Zustand sei "stabil", so eine Sprecherin der Rettungskräfte.

Datum: 11.12.2017 | 10:57

Webreporter: mozzer

Quelle: t-online.de