Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren

In Südindien hat eine an Lepra erkrankte Frau beide Hände verloren.

Die 65-Jährige sollte daraufhin ihren Rentenanspruch verlieren, weil sie nicht den dafür notwenigen Fingerabdruck abgeben konnte. Da sie zudem erblindet ist, hilft auch ein Netzhaut-Scan für den biometrischen Ausweis nicht weiter.

Nach drei Monaten half ein Krankenhaus-Mitarbeiter der Frau endlich weiter und stellte ihr einen neuen Ausweis aus.

Datum: 08.12.2017 | 11:36

Webreporter: mozzer

Quelle: stern.de
  • Kommentare (6)